2017 Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Fastnacht ist eine super Sache. Nette Leute, jede Menge Spaß und gute Laune. Aber bis so eine Sitzung in trockenen Tüchern ist, müssen die Aktiven einiges an Einsatz bringen. Ob in Übungsstunden oder beim Themen ausdenken und Schreiben im stillen Kämmerlein, es wird erst mal  “Schweiß” vergossen. Und das gilt für alle Aktiven, ob Frischling oder alter Hase! Vom ersten Gedanken zu einem Thema über die Trainingsstunden. Band- und Leseproben, Kostümanproben, dem Bühnenbau, den Stellproben im Bürgerhaus, den Bühnenproben und der Generalprobe bis hin zur Premiere vergehen schnell mal 4-6  Monate.

Dann ein lachendes zufriedenes Publikum in den Sitzungen und alle Mühen haben sich gelohnt.

Vielen Dank auch mal an ALLE, die unseren Aktiven Trainings-, Probe- und Sitzungsräume zur Verfügung stellen.

Bürgerhaus der Stadt Bensheim, Pächter Gianni Delli Castelli (Sitzungen)
Katholische Kindertagesstätte “Albertus” der Gemeinde Sankt Georg (Kinderballett)
Grundschule in den Kappesgärten (Garde- und Showballett)
Firma Daum Heizungs- und Sanitär GmbH (Bandproberaum)
und natürlich unsere Elfriede Haus ihr “Gud Stubb” (Leseprobe)

Ein kleiner Einblick
AUFBAU


PROBEN

“Auf eine Tolle Kampagne – Prosit und EIJO”