2014 Faschingsgottesdienst

“Mitten in der heißen Phase – am Vorabend Sitzung im Bürgerhaus, erst nach 2:00 Uhr zu Hause , am Nachmittag ab 14:00 Uhr wieder ins Bürgerhaus und ab 15:30 Uhr bis 19:00 Uhr Kindermaskenball und das am Fastnachtssonntag – morgens um 10:45 Uhr in die Kirche gehen? Da schläft man aus oder erholt sich zu Hause bei einem späten Frühstück oder “chillt” auf dem Sofa.”

Erholen und ausruhen geht aber auch in der katholischen Pfarrkirche Sankt Georg beim Faschingsgottesdienst. Mitte im Trubel mal anders zur Ruhe kommen – warum nicht und wenn man diesen Gottesdienst mal besucht, erkennt man sofort das Besondere. Einzug der Bensheimer Korporationen zwischen den Messdienerinnen und Messdienern und dem Pfarrer, angeführt von den trommelnden Landsknechten der Bensheimer Karnevalsgesellschaft, durch das Hauptportal in die mit vielen maskierten Narren gefüllten Kirche. Pfarrer Förg leitet den Gottesdienst und scheut  in seiner gereimten Predigt auch vor unangenehme Themen nicht zurück. Bei der anwesenden Gemeinde trifft er damit auf offene Ohren. Die Fürbitten tragen Vertreter der fünf Vereine vor und die musikalische Gestaltung der Feier liegt in den Händen von “Esperanza”.

Lachen, Singen und Klatschen wechsel sich ab mit ruhigen und besinnlichen Passagen. Es ist  12:30 Uhr als “Sankt Schorsch” nach einem Schunkellied mit einem gemeinsamen Auszug unter den Klängen des Narrhalla-Marsches seine Gäste wieder in das närrische Treiben des Sonntags entlässt.